Quer einstieg - Der Ratgeber für's Quereinsteigen

Vom Quereinsteiger zum Unternehmensberater

Wer als Quereinsteiger in die Unternehmensberatung einsteigen will, hat gute Chancen. Dabei ist es nicht sinnvoll, es sofort als selbstständiger Berater zu versuchen. Vielmehr sollten Sie sich für den Quereinstieg erst einmal bei einem bereits etablierten Beratungsunternehmen bewerben. Bereits 2006 waren etwa ein Fünftel der Neueinstellungen in der Branche der Unternehmensberater Quereinsteiger.

Ruder und Wasser

Vom Quereinsteiger zum Unternehmensberater. Foto: sokaeiko/pixelio.de

Anzeige

Das Unternehmen Droege & Company etwa hat 2006 bei 40 vorgenommenen Neueinstellungen 36 Quereinsteiger eingestellt. Auch bei anderen Firmen sind viele Mitarbeiter durch den Quereinstieg in den Beruf Unternehmensberater gelangt.

Berufserfahrung wichtiger als Hochschulabschluss

Bei der Kundenberatung legen immer mehr Kunden Wert auf Berufserfahrung. Deswegen sind Hochschulabsolventen oft nicht die erste Wahl bei den Unternehmen. Quereinsteiger bringen zwar mit unter keine fachspezifischen Kompetenzen mit, können aber oft mit praktischen Erfahrungen punkten.
Früher war es üblich, dass die Jahrgangsbesten der Hochschulen von den Beratungsunternehmen direkt eingestellt wurden. Allgemein wird zwischen quer einsteigenden Absolventen und Bewerbern mit Berufserfahrung unterschieden. So sind bei den Berufseinsteigern etwa keine kaufmännischen Kenntnisse Pflicht, bei den Berufserfahrenden hingegen meistens schon. Wer bereits kaufmännische Erfahrung gesammelt hat, dem bieten sich gute Chancen, als Quereinsteiger Erfolg zu haben.

Um den Beruf des Unternehmensberaters auszuüben, bedarf es keiner spezielle Ausbildung – was den Job bei Quereinsteigern beliebt macht. Zwar handelt es sich bei den meisten Beratern um Absolventen eines BWL-Studiums, doch der Quereinstieg aus anderen Bereichen ist ebenso möglich. Sehen Sie sich die Firmen genau an, denn einige bevorzugen Quereinsteiger mehr als andere. Unabhängig davon, wie Sie in die Branche einsteigen, ist Fachwissen auf dem beratenden Gebiet elementar. Je größer das Fachwissen, desto besser sind die Aussichten auf eine Anstellung.

Zeigen Sie also, dass Sie Ahnung haben. Haben Sie etwa eine Ausbildung im chemischen Bereich absolviert, können Sie Pharmaunternehmen beraten. Planen Sie den Quereinstieg in eine fachfremde Branche ist es möglich Ihr Fachwissen in Form von Zeugnissen über Weiterbildungen nachzuweisen. In der Unternehmensberatung zahlreiche Möglichkeiten der Weiterbildung, die den damit wird Quereinstieg erleichtern können.

Mitarbeiter im Beratungsbereich sind gesucht

In Deutschland werden ständig qualifizierte Mitarbeiter für den Beruf des Beraters gesucht. Quereinsteiger haben es in der Unternehmensberatung aufgrund verschiedener Faktoren relativ einfach. Der Zugang zu der Tätigkeit ist nicht reglementiert, es existiert auch kein explizites Berufsrecht. Allerdings gilt, dass in der Regel ein Hochschulstudium vorausgesetzt wird. Bevorzugt werden weiterhin solche Absolventen, die fundiertes Wissen im kaufmännischen wirtschaftlichen Bereich mitbringen. Dennoch haben Quereinsteiger in diesem Beruf gute Chancen.

Die Anforderungen, die an angehende Unternehmensberater gestellt werden, sind überdurchschnittlich hoch. Nicht nur auf die fachlichen Kenntnisse wird in dieser Branche geachtet, sondern auch auf persönliche Merkmale. Schlüsselqualifikationen sind unter anderem Lernbereitschaft, Teamgeist, Einsatzbereitschaft und Kommunikationskompetenz. Um als Experte von Kunden akzeptiert zu werden, müssen sie diese von ihren Branchenkenntnissen überzeugen – dies gilt insbesondere für Quereinsteiger. Letztlich zählt es nicht, ob sie ihr Wissen durch ein Studium oder eine Weiterbildung erworben haben, allerdings müssen Quereinsteiger damit rechnen, mehr Überzeugungsarbeit zu leisten.

Wer in die Unternehmensberatung quereinsteigen will, sollte selbstbewusst auftreten und sein Wissen gut verkaufen können. Ist der Einstieg geschafft, sind die Karriereaussichten vielversprechend: Viele spätere Top-Manager haben ihrer ersten Erfahrungen als Unternehmensberater gemacht und auch bei Universitätsabsolventen steht der Beruf ganz oben auf der Liste.

Literatur für Consulting und Unternehmensberatung

Praktische Tipps und Hinweise für den Einstieg in die Unternehmensberatung finden Sie u.a. in folgenden Büchern:

Anzeige