Quer einstieg - Der Ratgeber für's Quereinsteigen

Kontakte knüpfen – Quereinsteiger werden

Soziale Netzwerke sind für Quereinsteiger nicht nur sinnvoll, sondern auch wichtig. Durch Vernetzung steigt die Chance auf interessante Jobangebote deutlich.

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit Social Networking den Quereinstieg voranzutreiben. Einer davon ist das „Praktik Networking“. Wichtig ist hier, dass Sie Kontakte knüpfen und zwar sowohl zu Mitarbeitern aus der angestrebten Branche und dem Beruf, aber auch zu anderen Quereinsteigern, die Ihnen wertvolle Tipps geben können.

Tastatur

Kontakte knüpfen – Quereinsteiger werden. Foto: Gerd Altmann/pixelio.de

Anzeige

In der heutigen Zeit ist es vor allem sinnvoll, die Onlinemedien zu nutzen. Soziale Netzwerke im Internet helfen Ihnen schnell und einfach, Kontakt aufzunehmen. Bedenken Sie jedoch, dass der persönliche Kontakt oftmals die besten Aussichten bietet. Dennoch sind die Internet-Netzwerke von großer Bedeutung, etwa um mit den sozialen Kontakten auch in Verbindung zu bleiben. Neben dem Internet gibt es noch weitere Möglichkeiten. Grundsätzlich gehören alle Menschen in Ihrem Umfeld, die Ihnen Ratschläge geben und Sie weiterempfehlen, zu ihrem sozialen Netzwerk. Quereinsteiger profitieren früher oder später durch die per Networking geknüpften Beziehungen.

Mitarbeiter werben Mitarbeiter

In vielen Unternehmen wird die Einstellung von neuen Mitarbeitern mit Hilfe von Festangestellten bereits intern durchgeführt. Oftmals werden Stellenausschreibungen gar nicht nach draußen getragen und bleiben „im Haus“. Um an diese Ausschreibungen zu gelangen, brauchen Sie Kontakt zu einem Mitarbeiter.

Für Betriebe lohnt sich die Mitarbeitersuche mithilfe von sozialen Netzwerken vor allem aus finanziellen Gründen, denn so müssen sie nicht erst kostspielig mit Anzeigen in Zeitungen und Online-Jobportalen nach geeigneten Bewerbern suchen. Ein Tweet oder eine Facebook-Nachricht, die sich von alleine verbreitet, kostet theoretische überhaupt nichts. Gleichzeitig bedeutet das für angehende Quereinsteiger, die Social-Media-Präsenzen der großen Unternehmen zu verfolgen, um keine interessanten Jobangebote zu verpassen.

Unternehmen erwarten häufig, dass gute Mitarbeiter auch Teil eines sozialen Netzwerks sind und geeignete Mitarbeiter aus Studienzeiten oder aus früheren Unternehmen kennen. Auch hierbei handelt es sich um eine Art des Networking. Ein Vorteil für Sie als Quereinsteiger ist, dass Ihr Kontakt Sie kennt und Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse einschätzen kann. Das macht den Einstieg leichter. Daneben erhalten Sie auch aus erster Hand Informationen über das Unternehmen, das Tätigkeitsfeld und die Anforderungen.

Branchen- und Berufsverbände

Branchenverbände bieten Ihnen aktuelle Informationen über die ausgewählte Branche, weisen Sie weiterhin aber auch auf Weiterbildungsmöglichkeiten und Informationsveranstaltungen hin. Bedenken Sie, dass Sie als Quereinsteiger eventuell nicht alle Veranstaltungen besuchen können, wenn Sie der Branche nicht angehören. Dennoch werden Sie Angebote finden, die für jeden zugänglich sind. Daneben gibt es auch Berufsverbände, die nicht an Branchen gebunden sind. Sie wenden sich vielmehr an spezielle Berufsgruppen. Dadurch stellen Sie Kontakt zu Mitarbeitern in unterschiedlichen Unternehmen her und bauen sich ein soziales Netzwerk auf. Jeder Art von Networking hilft Quereinsteigern erheblich, in den Traumberuf einzusteigen. Erkundigen Sie sich am besten nach Regionalgruppen in Ihrer Nähe.

Seminare und Veranstaltungen

Bei Seminaren, Informationsveranstaltungen und sämtlichen sozialen Zusammenkommen sollten Sie versuchen, Kontakte und Netzwerke zu knüpfen. In gewissen Branchen und Berufen ist es üblich, an Seminaren teilzunehmen. Selbst wenn Sie in Ihrem Beruf, den sie abbrechen zu gedenken ein Seminar belegen, können dadurch Kontakte zu der Wunschbranche geknüpft werden. Jedes Netzwerk nutzt Ihnen als Quereinsteiger. Ebenso können Sie auch gezielt Seminare wahrnehmen, die auf Ihren neuen Beruf abzielen. Dadurch lernen Sie nicht nur Menschen aus der Branche kennen, sondern sammeln bereits Kenntnisse. Das gleiche gilt auch für Veranstaltungen wie beispielsweise Messen. Wichtig ist, dass Sie nicht darauf warten angesprochen zu werden, sondern selbst die Initiative ergreifen. Auch durch Headhunter können Sie Kontake zu gewissen Branchen pflegen – und sich nach Möglichkeit gleich vermitteln lassen.

Quereinsteiger benötigen ein starkes soziales Netzwerk. Da sie zumeist keine Erfahrung und Kenntnisse in dem Beruf vorweisen können, ist es notwendig, dass sie Networking betreiben und weiterempfohlen werden. Um ein soziales Netzwerk aufzubauen und zu pflegen bedarf es einem hohen Einsatz an Kommunikation. Seien Sie nicht schüchtern und gehen offen auf andere Menschen zu. Zeigen Sie, dass Sie Interesse an der anderen Person haben und nicht nur auf Ihren eignen Vorteil aus sind. Ein gutes Netzwerk zeichnet sich auch dadurch aus, dass Sie sich erkenntlich zeigen. Helfen Sie wenn möglich ebenso, wie Ihnen geholfen wurde. Weiterhin sollten Sie Ihr soziales Netzwerk pflegen, auch wenn Sie gar keine Hilfe mehr benötigen. Ein soziales Netzwerk, vor allem für Quereinsteiger, ist immer von Vorteil.

Anzeige